Die Idee: du entscheidest!

„Ich finde es respektlos, wenn ihr mehr auf euer Handy guckt als mit mir zu spre-chen“ empörte sich ein Betreuer im Rahmen einer Gruppenstunde bei den jun-gen Teilnehmern. Entsetzt reagierte eine Teilnehmerin: „das ist doch nicht res-pektlos! Ich schreibe doch nur meiner Freundin, die heute leider nicht kommen konnte, was wir gerade machen!“

„Ich finde es schade, dass du gar keine Hobbys hast“ beklagte sich eine Mutter bei ihrem Sohn (14). „Wieso, ich habe Hobbys! Ich moderiere ein Internetforum und bin leidenschaftlicher Computerspieler.“

Wer stellt Regeln auf?

Die Gasteltern einer amerikanischen Austauschschülerin sind enttäuscht. „Das Mädchen macht gar nichts mit uns wenn sie hier ist. Sie sitzt immer allein in ih-rem Zimmer und hängt vor Facebook.“ Das Mädchen sieht das anders „Ich bin doch nicht allein! Ich bin bei meinen Freunden Zuhause und erzähle von meinen Erlebnissen!“
Missverständnisse? Wer stellt die Regeln auf, nach denen wir Medien nutzen? Stammen viele Benimmregeln nicht noch aus der Zeit vor „Internet und Handy“? Wer definiert richtige und falsche Nutzung? Wie wollen wir miteinander umge-hen? Was wollen wir mit Medien machen?
„Du entscheidest“ ist ein Projekt, bei dem möglichst vorurteilsfrei diskutiert werden soll, um Antworten auf die genannten Fragen zu finden. Zu diesem Zweck haben wir mit Jugendlichen Videoclips erstellt, in denen es um die ganz alltägliche Mediennutzung geht. Fernab eines pädagogischem Zeigefingers oder gar einer Moralkeule werden Szenen dargestellt, die zum Nachdenken, Diskutie-ren und Positionieren anregen sollen.

Begleitmaterial

Wenn alle Clips (insgesamt hat smiley e.V. gemeinsam mit Jugendlichen fünf Videos erstellt) öffentlich vorgestellt wurden, wird hier unter www.du-entschidest.info ein umfangreiches Begleitmaterial zur Verfügung gestellt. Dieses Begleitmaterial soll bei der Moderation dieser Diskussionen sowohl in außerschulischen Jugendgruppen als auch in Schulklassen helfen. Zu jedem Clip gibt es eine knappe Inhaltsdarstellung, Hintergrundinfos und ggf. auch Kopiervorlagen.

Dieses Projekt soll leben und niemals abgeschlossen sein. Wir freuen uns, wenn uns Standpunkte aus den Diskussionen mitgeteilt werden. Diese werden u.U. dann in das Begleitmaterial aufgenommen. Wer lieber per Email Rückmeldungen geben möchte und nicht die Kommentarfunktionen des Blogs nutzen möchte, kann uns gerne an info@smiley-ev.de schreiben.